News – Mitfahrangebot.at

Autos, Mitfahren, Geld sparen – der Blog zum Thema Mobilität in Österreich.

Trendentwicklungen der urbanen Mobilität

Wie im vorherigen Artikel bereits detailliert beschrieben, herrschen in den meisten Ballungszentren egal ob  in Deutschland, Schweiz oder Österreich akute handlungsbedürftige Zustände wie vor allem mit der Klientel der Autofahrer/innen umgegangen wird. Es kristallisiert sich immer mehr heraus, dass die mobilitätsbewusste Bevölkerungsschicht finanziell bis aufs äußerste gemolken werden soll. Welchen Fakt die Politik missachtet: es gibt keine eierlegende Wollmilchsau! Irgendwann ist der Punkt bei vielen Berufstätigen Pendlern erreicht, dass sich der Unterhalt sowie die Kosten für ein Kraftfahrzeug gepaart mit dem Zeitaufwand für das hin- und zurückfahren auf die Arbeit nicht mehr lohnt – aus diesem Grund wird die langfristige Zukunft Firmen gehören welche Ihren Beschäftigen die tägliche Möglichkeit zur Telearbeit sprich „homeoffice“ anbieten.

Großstadt Menschen meiden eigene KFZs

Das Parkplatzsuchen wird zur Qual und das um den nachbarschaftlichen Block fahren verschlingt neben teuren Sprit auch noch wertvolle Zeit. Dazu addiert bieten die meisten Mietwohnungen nicht den automatischen Anspruch auf einen Autostellplatz. Konzepte wie das Startup aus dem mobilen Consumer Endkundenbereich namens www.drive-now.com finden daher verständlicher Weise Respekt und Anerkennung unter der stets Mobilität Interessierten Zielgruppe. Das Prinzip Car-Sharing kann man 1:1 aus der englischen Sprache übersetzen: AUTO TEILEN.

Klingt adhoc irgendwie sozialistisch bringt aber eine Menge Vorteile, denn auch die Kosten werden geteilt. Nimmt man einen CAR Sharing Service in Anspruch muss keine KFZ Steuer bezahlt werden und eine Kostenbeteiligung an einer Versicherung entfällt ebenfalls. Da die Anbieter Parkverträge mit den Kommunen geschlossen haben, kann ein Auto aus einer Carsharing Flotte fast überall in Berlin, Hamburg, Köln, München oder Wien geparkt werden wenn man bequem an seinem Ziel angekommen ist. Die aktuelle Aktion von Drive Now wird auf diesem Gutscheinportal vorgestellt – klicken, den Onlinerabatt sichern und sparen!

Carsharing Modelle im Vergleich

Die Print sowie Onlinepresse stellte kürzlich in  folgenden Beitrag zwei Carsharing Anbieter im Vergleich gegenüber. Dass diese Typen veröffentlicht werden verdeutlicht logischerweise das vorhandene Interesse breiter Bevölkerungsschichten an diesem Mobilitätsmodell. Vorrausetzung an der Teilnahme bei der geteilten Fahrzeugnutzung ist wie auch sonst im Straßenverkehr eine gültiger KFZ Führerschein und somit eine vorhandenen Fahrerlaubnis. Alkohol, Drogen sind ein absolutes Tabu hinter dem Steuer und man sollte mit den ausgeliehenen Fahrzeugen verantwortungsbewusst sowie sorgsam umgehen.

Abgerechnet wird meist im Minutentakt, d.h. man sollte die Stoßzeiten im Berufsverkehr in Ballungszentren vermeiden um flott voranzukommen. Jeder der schon einmal im verstauten Wiener Berufsverkehr gefahren ist, weiß dass man mit dem Fahrrad auf bestimmten Streckenabschnitten wie dem Prater oder der linken Wien Zeile schneller ist also im Auto ;-)

Fazit: Für Autobesitzer/innen ist ein Umstieg auf Car Sharing zu Recht mit einer Umgewöhnung verbunden – die finanziellen Vorteile können sich jedoch durchaus lohnen. Kurzum kommt man zu der Zeitgeist Erkenntnis, dass dem Teilen womöglich die Zukunft der nächsten Generationen gehört. Ressourcen teilen, Kosten teilen, Mobilität teilen – it´s all about sharing in life! ;-)

Tags: , , , , , ,