News – Mitfahrangebot.at

Autos, Mitfahren, Geld sparen – der Blog zum Thema Mobilität in Österreich.

Der Winter 2014 hat uns endlich fest im Griff

Die Ruhe vor dem Schnee Stau im Wiener Feierabendverkehr - Foto: Mitfahrangebot.at/news

Ein noch verschlafener Blick heute Morgen aus dem Fenster hat sich gelohnt, denn entgegen dem Schreck von uns Autofahrer hat es der Wettergott relativ gut mit uns gemeint. Anstatt 10 Zentimetern wie von den Meteorologen vorausgesagt hat es nur 3 Zentimeter geschneit. Somit blieb uns beim pendeln vom Wohnort zur Arbeitsstelle ein größeres Chaos erspart. Wer dennoch pünktlich wie gewohnt im Büro ankommen möchte, der sollte selbst bei wenig Neuschnee etwas früher zur Autofahrt aufbrechen.

Gefahrenpunkt "Kollonnenverkehr" im Winter - Foto: Mitfahrangebot.at/news

Ängstliche Autobesitzer = Staugefahr

Was mich in der Früh beim fahren im Burgenland in Richtung Wien wieder sehr geärgert hatte, waren die übervorsichtigen bis absolut ängstlichen oder besser gesagt unsicheren Autolenker/innen welche mit 60 KM/H auf sehr leicht verschneiten Landstraßen gefahren sind.

Extrem langsam fahrende Autobesitzer stören den Berufsverkehr - Foto: Mitfahrangebot.at/news

Dadurch werden die langsam hinter her fahrenden Menschen (im Zeitdruck) indirekt zu gefährlichen Überholmanövern genötigt. Mit relativer Schrittgeschwindigkeit auf Landstraßen unterwegs ist eine Farce für alle Arbeiter/innen welche pünktlich an ihren Arbeitsplätzen erscheinen sollen.

Auch in Austria sind Winterdienste im 24h Einsatz! - Foto: Mitfahrangebot.at/news

Straßen Winterdienst bisher top

Bisher bin ich äußerst zufrieden mit dem Winterdienst auf dem Straßennetz. Wenn man bedenkt dass bis jetzt keine großen Schneemengen niedergegangen sind dann haben die Straßenmeistereien eine sehr gute Arbeit geleistet gegen glatte Straßenverhältnisse. Dem gefrorenen Nass auf der Asphaltoberfläche stellt für mich persönlich ein höheres Gefahrenpotential da als gefrorene Schneeflocken.

Schneefall und Eisregen im Januar 2014

Es geschieht selten und wenn nasse Regentropfen auf gefrorenen Boden tröpfeln ist höchste Vorsicht angesagt für Fußgänger und bereifte Verkehrsteilnehmer. In Sekunden wandeln sich nass Flächen in rutschfeste Gefahrenpunkte.

"Blitzeis" Regen Reste der vergangen Eisnacht - Foto: Mitfahrangebot.at/news

Möchte man ein nicht Garagen Auto fahrbereit machen nach einer Phase des Eis Regens so kalkuliere mind. 20 Minuten ein. Motor starten, die Heizung auf die Frontscheibe mit maximaler Wärme sowie höchste Blasstufe stellen damit die Fenster enteisen. Wird die festgefrorene Wasserschicht etwas weich kann man mit einem Eiskratzer die Wasserkruste aufbrechen.

Tags: , , , , ,