News – Mitfahrangebot.at

Autos, Mitfahren, Geld sparen – der Blog zum Thema Mobilität in Österreich.

Mit Bärlauch gefülltes Poularde Huhn gebacken

Der Frühling hat mit Ende März auch in den Einkaufregalen der Discounter begonnen und so freute ich mich bereits als ich im LIDL in Berlin BIO Bärlauch letzten Samstag kaufen konnte. Zurück per Mitfahrgelegenheit / Mitfahrangebot in Österreich übertrumpfte der Hofer dieses Angebot nochmals mit 1,49€ pro Bärlauch Packung und da eine Poularde reduziert (-30% Aufkleber) im Regal lag, entschloss ich mich dazu spontan ein Gericht aus beiden Zutaten zu machen. Zuhause gab es noch Kartoffeln die ebenfalls danach schrien „endlich“ verarbeitet zu werden.

Der Bärlauch wird gewaschen und abgetropft, so dass möglichst wenig Wasser am Gewächs zurück bleibt. Foto: Mitfahrnagebot.at/news

Zubereitung des gefüllten Hühnchens

Zunächst packt man das Huhn aus und fettet durch einreiben mit Salz und Kokosfett ein. Ja ich mag Kokos Öl sehr im Gegensatz zum normalen Sonnenblumen Öl. Wenn man viel mit dem Auto unterwegs Ist sollte man auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung achten, deshalb versuche ich aktiv darauf zu achten möglichst frisch zu kochen und ohne Fertigprodukte aus zu kommen. Letztere sind außerdem nicht gerade preiswert.

In kleine Streifen wird der Bärlauch mit einem möglichst scharfen Messer geschnitten, desto feiner die Schnitte desto intensiver das Bärlauch Aroma! Foto: Mitfahrangebot.at/news

Das Huhn mit dem Bärlauch füllen

Das gefettete und gesalzene Huhn legt man in eine Glasschale welche für den Backofen und hohe Temperaturen geeignet ist. Der Bärlauch wird gewaschen, abgetropft und in feine Streifen geschnitten. Diese Bärlauchstreifen füllt man nun in die Poularde – damit man satt wird sollte man noch eine Sättigungsbeilage wie Nudeln oder einfach Kartoffeln dazu geben. Die Kartoffeln werden gewaschen, mit der Schale geviertelt und mit in die Glasschale zum gefüllten Hühnchen gelegt.
Geschmacklich verleiht der Bärlauch dem Huhn eine frühlingshafte bärlauchtypische Geschmacksnote, leicht schmeckend nach Knoblauch – einfach frisch schmeckend!

Backen bei 175 bis 185 Grad im Backrohr

Den Hofen schaltet man auf Ober- und Unterhitze und justiert die metallische Ablage genau in die Mitte, so dass der Hitzeabstand zwischen Ober- und Unterkante des Backofens möglichst gleich ist zum Huhn in der Glasschale. Somit verhindert man eine ungleiche Hitzeverteilung beim Backen und dass die Zutaten schwarz anbrennen.

Innere des Hühnchens wird nun mit dem geschittenen Bärlauch aufgefüllt. Beilagen wie Kartoffeln (geviertelt) können ebenfalls gleich mit in die Backschale gegeben werden. Foto: Mitfahrangebot.at/news

Die Zubereitungszeit setzte ich bei 1,5 Stunden an und das Huhn sollte gewendet werden nach der Hälfte der Backzeit. Beim Wenden tritt nochmal reichlich Saft aus der Poularde aus, welche beim Garprozess hilft und nachdem Ende der Backzeit fast ganz kondensiert sein sollte.

Zurück bleibt ein leckerer Bratensaft den man zusammen mit den Kartoffeln oder über die Fleischportionen auf den Tellern geben kann. Wer eine schöne Röstfarbe erzielen möchte streicht mit einem Pinsel nach der Hälfte der Garzeit etwas Senf über die schon angebackene Haut des Hühnchens. Vorsicht! Reibt man das Huhn von Anfang an des Backens im Ofens mit Senf ein steigt das Risiko, dass der Zucker im Hähnchen schwarz verbrennt bevor das Huhn zu Ende gegart ist.

Guten Appetite beim Nachkochen wünscht Dir der Mitfahrangebot Newsblog!

Das Hünchen aus dem Backofen nach ca. 45 Minuten nehmen und wenden, damit die Poularde auch von der Unterseite geröstet wird. Der beim Wenden entwichene Saft gibt eine leckere Sauce mit welcher die sonst trockenen Backkartoffeln übergossen werden können. Foto: Mitfahrangebot.at/news

 

Tags: , , , , , ,