News – Mitfahrangebot.at

Autos, Mitfahren, Geld sparen – der Blog zum Thema Mobilität in Österreich.

Verkaufszahlen von Benzinkanistern steigend

In Österreich haben die Preise für Benzin und Diesel Treibstoffe in den vergangen fünf Jahren teilweise um bis zu 50% zugelegt. Ich erinnere mich noch mit wahrlicher Freude an das Jahr 2009 in dem man in Wien stellenweise für 1€ pro Liter Superbenzin erstehen konnte. Wer immer der Möglichkeit findet versucht beim Thema Autofahren Geld einzusparen. Aus diesem Grund setzen immer mehr österreichische KFZ Lenker/innen auf den Ersatztank fürs eigene Automobil.

Handliche Benzinkanister helfen beim billigen tanken - Foto: Mitfahrangebot.at/news

Benötigtes Zubehör: Handschuhe, Plastiktrichter, Geschick

Wer regelmäßig einen mobilen Tank extra auffüllen möchte anstatt nur seinen fest verbauten Autotank für den sind einige Utensilien unerlässlich im sicheren Umgang mit den Gefahrengut Benzin. Essentiell hierbei ist der Schutz für die Hände, denn beim umfüllen von Treibstoff schwappt oder spritzt öfters. Der Gestank von Benzinen ist nur schwer wieder von den Händen zu waschen und so handelt man am besten vorrausschauend!

Als Werkzeug um eine sichere Umfüllung zu bewerkstelligen wird auf einen Plastiktrichter mit einem ca. 20 Zentimeter langen Rüssel zurückgegriffen. Der Tankdeckel wird wie gewohnt geöffnet und der Trichter mit dem Rüssel nach vorne in den Tankeingang geschoben. Mit etwas Übung wird anschließend der Treibstoff über den Trichter in den Autotank umgefüllt. Wichtig ist, dass man bei diesem Schritt bereits Handschuhe trägt denn nicht selten wirbeln sich Spritzer auf. Natürlich sollte keine Person im direkten Umkreis rauchen oder offenes Feuer sowie heiße Gegenstände verwenden.

Ein Trichter zum Treibstoff umfüllen - Foto: Mitfahrangebot.at/news

 

Weshalb Autofahrer/innen gerne „mehr“ tanken

Die Frage warum Autofahrer/innen möglichst billig tanken entweder im In- oder Ausland ist logisch: Geld sparen. Trotz allem sollte man sich nach den nationalen Gesetzen erkundigen, denn wird man bei einem internationalen Grenzübertritt kontrolliert und hat mehr zusätzlichen Treibstoffvorrat dabei als erlaubt werden empfindliche Straßen fällig. Ganz nach dem alten Sprichwort „Unwissenheit schützt vor Bestrafung nicht“ hat Mitfahrangebot.at recherchiert welche Vorschriften für Österreich gelten (Stand September 2013) sind 10 Liter in einem Ersatz Tank der zulässige Höchstwert.

Trotzdem kann man mit dieser Menge Geld sparen, denn 4x tanken á zehn Liter zusätzlich ergibt beinahe 1 eingesparte Tankfüllung. Beachten Sie, dass der Hin- und Rückweg zur Tanke ebenfalls Spritressourcen Aufwand bedeutet. Spart man in einem Monat eine Fahrt zum Tanken ist dies indirekt Ihre bare Ersparnis!

Tags: , , , ,