News – Mitfahrangebot.at

Autos, Mitfahren, Geld sparen – der Blog zum Thema Mobilität in Österreich.

Vorteile des Carsharing

Carsharing – wie funktioniert das genau?

Carsharing bedeutet, dass sich mehrere Personen einen Wagen teilen. Das kann man im privaten Rahmen organisieren, so wie es viele Familien machen. Ein Auto wird gemeinschaftlich und abwechselnd genutzt. Sobald sich allerdings mehrere fremde Benutzer ein Fahrzeug teilen möchten, wird es kompliziert.

  • Wie werden die Kosten für den Kauf gerecht aufgeteilt?
  • Was ist bei der Versteuerung zu beachten?
  • Wer zahlt die Reparaturen und die Versicherung?
  • Was macht man, wenn das Auto verkauft werden soll?

All diese Überlegungen kann man sich sparen, wenn man die Carsharing-Angebote der organisierten Anbieter nutzt. Hier meldet man sich einfach an und kann
dann den Fuhrpark ganz nach Bedarf nutzen. Auf den Onlineportalen erfährt man, wann welche Fahrzeuge zur Verfügung stehen und kann diese vorher reservieren. Mittels Chip-Karte wird das Fahrzeug geöffnet und nach der Fahrt wieder verschlossen.

Carsharing - welche Vorteile bietet Dir dieser Trend der dazu dient Ressourcen zu teilen? Foto: Mitfahrangebot.at/news

Kann man mit Carsharing Geld sparen?

Da man beim Carsharing nur dann bezahlt, wenn das Fahrzeug wirklich benutzt wird, können die Kosten günstiger sein, als ein eigenes Kraftfahrzeug zu betreiben. Dabei hängt es davon ob, ob man Vielfahrer ist oder nur gelegentlich kurze Strecken zu bewältigen hat. Bei der Berechnung ist der Unterschied zwischen einem Gebrauchtwagen und einem Neuwagen ebenfalls zu beachten.

Zum Beispiel kann man mit einem billigen Gebrauchtwagen, der oft genutzt wird, im Vergleich zum Carsharing preiswerter kommen. Benutzt man hingegen einen Neuwagen nur selten, dann ist Carsharing oft die günstigere Variante. Besonders innerhalb von Großstädten kann man im  Normalfall mit Bus und Bahn überall hin gelangen. Für Ausflüge am Wochenende oder Transporte leiht man sein Auto beim Carsharing.

Wer nur gelegentlich ein Auto benötigt zum Beispiel für Kurztrips am Wochenende, der spart mit Carsharing bares Geld im Gegensatz zum relativ teueren Mietwagen. Außerdem hat man das gesamte Auto für sich alleine - und somit genügend Platz im Kofferraum. Dagegen teilt man sich auf einem Mitfahrangebot / einer Mitfahrgelegenheit den vorhandenen Stauraum zusätzlich mit Mitfahrer/innen. Foto: Mitfahrangebot.at/news

Wägen Sie Kosten und Nutzen sämtlicher Methoden ab, so stellen Sie fest, ob sich ein eigenes Auto für Sie immer noch lohnt oder nicht. Entscheiden sie sich letztendlich für das Carsharing, können Sie Ihren Wagen schnell und bequem über unabhängige Gebrauchtwagenexperten wie
wirkaufendeinauto.at veräußern und dabei sogar noch einen Gewinn erzielen.

Was bringt es für die Umwelt?

Beim Carsharing werden Ressourcen gemeinschaftlich genutzt. Das würde im großem Maßstab die Überproduktion von Fahrzeugen bremsen, welche später den Großteil der Zeit herumstehen. Es fallen insgesamt weniger alte Gebrauchtfahrzeuge an, die entsorgt werden müssten. Das ist nicht nur in energetischer Hinsicht von Vorteil.

Nicht nur im Stadtverkehr hat sich das Carsharing Prinzip bewährt sondern auch für lange Strecken die per Autobahn zurückgelegt werden. Durch die geteilten Automobil Ressurcen profitiert der KFZ Besitzer/in und die Person welche das Fahrzeug temporär ausleiht. Foto: Mitfahrangebot.at/news

Bei der Autoverwertung fallen viele Schadstoffe an, die so vermindert würden. Parkflächen könnten eingespart werden. Statt dessen wären auf diesen Flächen Grünanlagen und Erholungsräume möglich. Das Prinzip des Carsharings kann also nicht nur den persönlichen Geldbeutel schonen, sondern auch die Umwelt.

Carsharing -> das Auto "teilen" als neuer beständiger Trend in der Automobil Branche - Foto: Mitfahrangebot.at/news

Tags: , , , , , , ,